Welche Tüten für den Biomüll?

Grundsätzlich gilt: Bioabfälle nur in Papiertüten in die Biotonne!

Plastiktüten dürfen für Bioabfälle nicht verwendet werden, da sie im Gär- und Kompostierungsprozess nicht rückstandsfrei abgebaut werden können. Sie müssen daher, wie die anderen Plastiktüten und Störstoffe, aufwändig aussortiert und als Restmüll verbrannt werden. Dazu gehören auch die vom Handel angebotenen kompostierbaren oder biologisch abbaubaren Plastiktüten aus Maisstärke.

Die Alternative lautet: Biomülltüten aus Papier von BioGlück

  • Nass- und reißfeste Papiertüten
  • Extra starkes 80 g/qm Kraftpapier
  • Hergestellt aus einem nachwachsenden Rohstoff
  • 100% kompostierbar und abbaubar
  • Erfüllt die strengen Vorgaben der kommunalen Entsorgungsbetriebe

Jetzt testen!

Unsere Papiertüten und Papiersäcke sind vollständig biologisch abbaubar. Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde ein. Deshalb verwenden wir ausnahmslos Papier aus europäischen Quellen. Im Vergleich zu Biokunststoffbeuteln fördern unsere Papiertüten und Papiersäcke keine zerstörerischen Monokulturen in Entwicklungs- und Schwellenländern, z.B. im Maisanbau.

Sie zersetzen sich zusammen mit den organischen Abfällen innerhalb weniger Wochen auf natürliche Weise - sowohl in der lokalen Biomülldeponie als auch im eigenen Garten.

Mit unseren Papier-Bioabfallbeuteln und Papier-Bioabfallsäcken unterstützen Sie eine nachhaltige Abfallentsorgung und schonen gleichzeitig die Umwelt.